© 2013-2019 tbo-Beratung  |  erstellt mit easyCMS 
10. bis 12. Juni 2020
Gescheiter(t) - eine Frage des Blickwinkels

Der konstruktive Umgang mit Fehlern

Seminar-Nr. 2020-05

Darum geht es:

Als Interessenvertretung ist es schwer, den diversen Anforderungen, Erwartungen und dem (eigenen) Anspruch gerecht zu werden. Insbesondere durch Ausübung mehrerer Funktionen und dem Einnehmen verschiedener Rollen sind Miss-Erfolge vorprogrammiert. Dies kostet das Gremium und den Einzelnen Kraft und wirkt beeinträchtigend bei der Ausübung der Betriebsrats- bzw. Personalratsaufgaben.

Das Scheitern gehört zum Leben und Arbeiten. Für jeden von uns. Deswegen ist es wichtig, das Scheitern als Teil des Weges einzukalkulieren und konstruktiv zu nutzen.

Und das haben Sie davon:

In diesem Seminar geht es darum, scheinbare Misserfolge des Einzelnen und / oder des Gremiums aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, sie als Lernmöglichkeit zu bewerten und das darin enthaltene Entwicklungspotential zu heben.

Themen auf den Punkt gebracht:

  • Scheitern, was verstehen wir darunter?
  • Fremde Erwartung und eigener Anspruch
  • Die Perspektive wechseln
  • Durch Umdeutung Ressourcen heben
  • Resilienz: Widerstandsfähiger werden
  • Das Gremium stärken
  • Die Organisation mitgestalten


Wer dieses Seminar besuchen sollte

Dieses Seminar richtet sich an alle Gremien (Betriebs-/Personalräte und Mitarbeitervertretungen). In diesem Seminar werden Kenntnisse vermittelt, die gleichermaßen für die Betriebs- und Personalratsratsarbeit von Neulingen und "alten Hasen" erforderlich sind. Dazu ist die Teilnahme durch Beschlussfassung nach § 37.6 i.V.m. § 40.1 BetrVG, § 40 i.V.m. § 37 NPersVG, bzw. § 179.4 i.V.m. § 179.8 SGB IX erforderlich.


Ort: folgt
Kosten: 900 EUR zzgl. EUR Hotel (2Ü/VP, Tagungspauschalen) zzgl. MWSt.
Referentinnen: Bettina Melcher, Körper-Sprache-Wirkung, Frauke Schmoock, Praxisimpuls

Wir sind umgezogen
seit 24.8.2018

Lohausener Straße 67
30853 Langenhagen

Alle anderen Kontaktdaten bleiben